Mit gesunder Haut durch den Winter

Für die Haut ist der Abschied von der Freiluftsaison und vor allem der Wechsel von drinnen nach draußen, von warmer, trockener Heizungsluft zu kalter, feuchter Winterluft, jedes Jahr wieder eine Herausforderung. Sie neigt jetzt stärker zu Trockenheit, wird spröde, ist oftmals gerötet und rissig, beginnt zu spannen, juckt und reagiert besonders schnell gereizt.

Folgen trockener und fettarmer Haut

Wenn Sie Ihre Haut in dieser Situation selbst überlassen, riskieren Sie, dass sich der Hautzustand stetig verschlechtert und sich dauerhafte Schäden entwickeln. Mangelt es der Haut an Fett und Feuchtigkeit, so wird die Hornschicht (äußere Hautschicht die gegenüber der Umwelt eine wirkungsvolle Barriere bildet) zunehmend durchlässiger. Dadurch können Hautschädigende Substanzen leichter von außen eindringen und die Haut verliert immer weiter Feuchtigkeit.

Damit die Haut in den Wintermonaten nicht aus dem Gleichgewicht gerät und schneller regenerieren kann, braucht sie Unterstützung. Mit der richtigen täglichen Hautpflege könne Sie die natürliche Hautbarriere stabilisieren, so dass die Haut vor Austrocknung geschützt und besser gegen äußere Einflüsse gewappnet ist. Wichtig dabei ist, dass Pflegeprodukte verwendet werden, die dem Hautzustand angepasst sind. In den Wintermonaten sind in der Regel Produkte mit einem hohen Fettgehalt geeignet.

Mein Tipp

 

Linola® Fett Creme

Diese Creme unterstütz die Abwehrbereitschaft der Haut gegenüber Reiz- und Schadstoffen und fördert den natürlichen Regenerationsprozess der Haut.

Linola® Fett N Ölbad

Dieses Ölbad bildet beim Baden oder Duschen eine Hautschützende Lotion, welche schnell einzieht und nachhaltig den Wasser- und Fettgehalt der haut verbessert.

Theiss® Nachtkerzen Hautarzt Balsam

Dieses Balsam enthält essentielle Fettsäuren, die die natürliche Barrierefunktion der haut unterstützen und den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt regenerieren.

Pflege für empfindliche und kranke Haut

Wenn Sie unter empfindlicher Haut oder einer chronischen Hauterkrankung wie Neurodermitis oder Schuppenflechte leiden, machen sich die Hautbelastungen in den Wintermonaten besonders stark bemerkbar. Regelmäßiges Eincremen sollte für das ganze Jahr über selbstverständlich sein. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Basistherapie und trägt dazu bei, das Auftreten neuer Ekzeme, Schuppenbildung und Juckreiz einzudämmen. Im Winter sollten Sie Ihre Haut bei ersten Anzeichen für Trockenheit, mit Fett und Feuchtigkeit versorgen.

Bei der Wahl der Pflegeprodukte, sollten Sie unbedingt auf deren Hautverträglichkeit achten. Insbesondere bei vorbelasteter Haut dürfen die Produkte nicht zusätzlich belasten und daher weitestgehend frei von Duft- Farb- und Konservierungsstoffen sein.

Mein Tipp

Theiss® Nachtkerzen Hautbalsam

Dies ist eine Basispflege zur Therapiebegleitung bei Neurodermitis und trockener Haut.

Dieses Produkt ist frei von Parfüm und Farbstoffen.

Theiss® Nachtkerzen Gesichtspflege

Dies ist eine Basispflege zur Therapiebegleitung bei Neurodermitis und trockener Haut.

Neuroderm® Mandelölbad

Dient zur unterstützenden Behandlung von Hauterkrankungen mit trockener und juckender Haut wie z.B.: Neurodermitis.

Diese Produkte können Sie gern bei fastmed.de bestellen und dabei sparen.

Neukunden profitieren von unseren Kennenlern – Gutschein. 

 

Leave a comment

Your email address will not be published.

*