Reiseapotheke

Ihre Reise ist geplant und organisiert? Sie haben an alles gedacht? Auch an Ihre Reiseapotheke?

Der lang ersehnte Urlaub steht bevor und alle freuen sich auf eine erholsame, schöne Zeit. Wie schade wäre es, wenn sie durch eine Krankheit oder Unwohlsein getrübt würde. Darum sollten Sie eine gut ausgestattete Reiseapotheke dabei haben, um für den Notfall gerüstet zu sein. Dabei sollten Sie auch bedenken, sich dem Urlaubsziel entsprechend vorzubereiten. Geht es in die nähere Umgebung, bleiben sie in Europa, oder geht es gar bis nach Asien, Afrika, oder Südamerika? Je weiter Sie reisen, desto umfangreicher sollte die Reiseapotheke sein. In anderen Kontinenten warten oft ungewohnte Speisen, es herrschen eventuell andere hygienische Verhältnisse, die Sonneneinstrahlung ist höher, es gibt mit Krankheiten infizierte Insekten, etc.

Im Folgenden finden Sie eine Aufstellung für eine gute Reiseapotheke. Die genannten Produkte finden Sie in unserer Versandapotheke unter www.fastmed.de .

1. Mittel gegen Fieber und Schmerzen (z.B. DolorminParacetamol oder Aspirin)

Es empfiehlt sich ein Arzneimittel dabei zu haben, das sowohl gegen Fieber und Schmerzen wirkt, als auch entzündungshemmend ist. Somit können Sie mit einem Medikament in Ihrer Reiseapotheke mehrere Bereiche abdecken, haben gleichzeitig etwas gegen Kopfschmerzen, als auch eine schnelle erste Hilfe z.B. gegen Zahnschmerzen dabei. Gut wirksam ist hier der Wirkstoff Ibuprofen (z.B. in Dolormin), aber auch Acetylsalicylsäure (in Aspirin). Wer einen sehr empfindlichen Magen hat, greift am besten zu Paracetamol, welches aber nicht entzündungshemmend wirkt.

2. Mittel gegen Durchfall (z.B. TannacompLopedium Akut oder Perenterol) und Verstopfung

Im Ausland kommt es oft vor, dass Sie Essen zu sich nehmen, welches Ihr Körper und Ihr Verdauungstrakt nicht gewohnt ist. Häufiger als einem lieb ist kommt es deshalb zu Verdauungsstörungen – meist Durchfall. Das richtige Durchfallmittel schützt Sie.

Ebensogut kann das ungewohnte Essen zum Gegenteil führen und der Stuhlgang bleibt aus. Auch hier gibt es wirksame Mittel, die schnell Abhilfe schaffen. (Laxans ratiopharm)

3. Mittel gegen Übelkeit/Erbrechen, Sodbrennen

Gerade nach ungewohnten Speisen kann einem schnell mal unwohl werden. Die richtigen Tropfen oder Tabletten für den Magen beruhigen diesen schnell und sollten in keiner Reiseapotheke fehlen. Empfehlenswert sind hier z.B.Iberogast Tropfen, die auf pflanzlicher Basis wirken. Bei starkem Erbrechen empfehlen sich Zäpfchen als Darreichungsform (z.B. Vomex A).

4. Mittel gegen Sodbrennen (z.B. Riopan Magengel oder Kautabletten)

Auch hier spielt wieder das Essen eine Rolle. War es zu fettig, zu scharf, zu viel kann dies dem Magen “sauer aufstoßen”. Magengele sind leicht einzunehmen und wirken schnell, weil sie sofort eine Schutzschicht über die Schleimhaut in Speiseröhre und Magen legen. Sie binden und neutralisieren außerdem die überschüssige Säure. Kautabletten müssen, wie der Name schon sagt, gut zerkaut werden, um dann ihre neutralisierende und bindende Wirkung zu entfalten.

5. Mittel gegen “Seekrankheit”* (z.B. Reisetabletten Stada oder Reise Tabletten Ratiopharm)

(*= Übelkeit/Benommenheit beim Autofahren, auf dem Schiff, im Flugzeug…) Wenn Sie Kinder dabei haben oder selbst anfällig für Übelkeit während der Reise sind und schnell “seekrank” werden, dann empfehlen sich Reisetabletten. Egal ob im Auto, im Flugzeug, auf dem Schiff oder der Fähre, Reiseübelkeit tritt auf, wenn Sie nicht sehen können wohin Sie sich bewegen und diese Bewegungen noch dazu völlig unvorhergesehen sind. Die Tabletten nehmen Sie eine halbe Stunde vor Reiseantritt ein. Sind Sie sich nicht sicher, ob sie überhaupt mit Übelkeit reagieren, empfehlen sich spezielle Kaugummis, die im Akutfall schnell die Beschwerden lindern (z.B.Superpep Reisekaugummis).

6. Mittel zur Insektenabwehr (=Repellentien) und zur Behandlung von Insektenstichen

Sie lauern überall, die kleinen Plagegeister. Nachts rauben einem Mücken den Schlaf wenn sie einem um den Kopf summen und ihre juckenden Stiche verteilen. Tagsüber lauern Zecken im Gras und warten auf ein nacktes Bein, auf das sie aufspringen können, um sich festzubeißen. Um den Stichen und Bissen zu entgehen gibt es Mittel wie (Autan) oder Anti Brumm Forte. Für Kinder, Menschen mit empfindlicher Haut, oder einfach für die ganze Familie empfiehlt sich (Autan Family Care)Achtung: Sollten Sie einen Aufenthalt in einem Land planen, in dem Malariamücken vorkommen, müssen in Ihrem Insektenschutzmittel die Wirkstoffe Diethyltoluamid, kurz DEET (Anti Brumm Forte, Nobite), oder Icaridin (Autan Protection Plus) enthalten sein. Andere Wirkstoffe helfen gegen diese Mückenart nicht!

Sollten Sie dann doch unter einem Stich leiden, bringt ein kühlendes Gel (Soventol Gel) oder eine leichte Cortisonsalbe (Soventol Hydrocort) schnelle Abhilfe. Der Einsatz von Cortison ist dann sinnvoll, wenn sich der Stich entzündet, oder Sie allergisch reagieren.

7. Wundversorgung

Kleine Wunden lassen sich fix selbst versorgen: kurz mit einem Desinfektionsspray einsprühen (z.B. Octenisept) und ein Pflaster (Hansaplast) drüber – fertig! Zusätzlich kann es nie schaden, eine Wund und Heilsalbe (z.B. Bepanthen) in der Reiseapotheke zu haben. Um auch für stärker blutende oder größere Wunden gerüstet zu sein, sollten Sie Kompressen und elastische Mullbinden einpacken.

Haben Sie die schicken neuen Sandalen eingepackt oder einen Wanderurlaub geplant? Vergessen sie die Blasenpflaster nicht! Sie tragen zu einer schnelleren Abheilung der Blase bei und mildern sofort weiteren Druck. Erhältlich sind sie in verschiedenen Größen (z.B. Compeed BlasenpflasterHansaplast Blasenpflaster).

8. Sonnenschutzmittel

Sich gut vor der Sonneneinstrahlung zu schützen, ist enorm wichtig. Die Strahlen können nur nicht Sonnenbrand, sondern auch tiefgreifende Hautschäden wie Hautkrebs verursachen. Achten Sie darauf, ein Sonnenschutzmittel mit ausreichend hohem Schutz Ihrem Hauttyp entsprechend in der Reiseapotheke zu haben. Je heller Ihre Haut von Natur aus ist, desto geringer ist ihre Eigenschutzzeit. Wichtig ist außerdem ein ausreichender UVA – Schutz. Sehr gut sind die Produkte von Roche Posay, einen hohen UVA-Schutz garantieren (Anthelios AC).

Und zum Schluss noch das Wichtigste: vergessen Sie Ihre Dauermedikationen nicht!

Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Reise!

 

1. Desinfektionsmittel

Sterillium

2. Mittel gegen Fieber und Schmerzen

Dolormin

3. Mittel gegen Durchfall
tannacomp1

4. Mittel gegen Obstipation (Verstopfung)

laxans-ratio

5. Mittel gegen Übelkeit / Erbrechen

Iberogast

6. Mittel gegen Sodbrennen

Maaloxan

7. Mittel gegen Reiseübelkeit

Reisetablettten

8. Mittel zur Wundversorgung

octenisept hansapluniversbepanthen

es-kompresseelastomull

9. Sonnenschutzmittel

anthelios30spray

10. Insektenschutzmittel

Autan-protplus

11. Mittel zur Behandlung  von Insektenstichen und Sonnenbrand

soventol-gel

12. Mittel zur Behandlung von Verstauchungen/Prellungen

docschmerzgel

Leave a comment

Your email address will not be published.

*