Verstopfung

Verstopfung

Von einer Verstopfung (Opstipation) wird gesprochen, wenn es zu einer seltenen und erschwerten Darmentleerung kommt.

Arten von Verstopfungen

akute Verstopfung: eine akute Verstopfung, tritt relativ selten auf. Sie wird oft durch persönliche Veränderungen ausgelöst. Kann aber auch durch einen Schlaganfall oder einem Bandscheibenvorfall verursacht werden.

chronische Verstopfung: bei einer chronischen Verstopfung, ist über einen Zeitraum von mehr als 3 Monaten, der Stuhlgang frühestens alle 4 Tage. Zusätzlich ist das Gefühl der unvollständigen Darmentleerung vorhanden. Bei dieser Art der Verstopfung, lassen sich keine eindeutigen, körperlichen Ursachen feststellen.

kollogene Verstopfung: durch eine mangelnde Beweglichkeit des Darms, bewegt sich der Darminhalt nur langsam vorwärts. Durch den dadurch ständigen Entzug von Wasser aus dem Darminhalt, verhärtet sich der Stuhl. Eine Ausscheidung wird um bis zu 2 Wochen verzögert.

anorektale Verstopfung: diese Art der Verstopfung tritt auf, wenn Störungen im Bereich des Enddarms oder des Afters vorhanden sind (z.B.: verengter Darmausgang, herausrutschen eines Teils des Mastdarmgewebes aus dem After, angeborene Verdickung des inneren Schließmuskels oder eine gestörte Motorik von Enddarm und After).

Idiopathische Verstopfung: hier gibt es keine körperlichen Ursachen und die Feststellung kann nur durch eine Messung der Tansitzeit (Zeitspanne zwischen Aufnahme und Ausscheidung von Nahrung) erfolgen.

Reiseverstopfung: durch eine Reise kann es sein, dass der Körper mit den Veränderungen nicht klar kommt und dadurch eine vorübergehende Darmträgheit auftritt. Ursachen dafür können vielseitig sein. Die meisten Gründe sind: ungewohnte Nahrungsmittel, Flüssigkeitsmangel durch hohe Temperaturen und trockene Luft, Zeitumstellungen oder auch ein ungewohnter Alttagsablauf.

Pseudo-Verstopfung: wenn der Darm stark entleert ist, kann es Tage dauern, bis es wieder zum Stuhlgang kommt. Das ist ein normaler Vorgang und keine Verstopfung. Gründe dafür sind: Ernährungsumstellungen (Diät), heftiger Durchfall, oder auch eine Darmspiegelung.

Ursachen

Es gibt sehr viele Ursachen für eine Verstopfung, die am meisten verbreiteten finden sie hier.

–          Mangelernährung (zu wenig Ballaststoffe)

–          geringe Flüssigkeitsaufnahme

–          Vitaminmangel

–          Mangel an körperlicher Bewegung

–          Diabetes

–          Morbus Chron (chronische, entzündliche Darmerkrankung)

–          Abschwächung der Rumpfmuskulatur

–          Abstumpfung der Darmerregbarkeit durch Abführmittel

–          Psychische Beeinflussung

Symptome

Je nach Art der Verstopfung, können die Symptome unterschiedlich sein.

–          seltener Stuhlgang

–          harter Stuhl

–          Gefühl der unvollständigen Darmentleerung

–          schmerzhafter Stuhlgang

–          Blähungen

–          Fröstelgefühle, Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit

gesundheitliche Folgen

wenn eine chronische Verstopfung nicht frühzeitig behandelt wird, können Hämorrhoiden, Analfissuren (schmerzhafter einriss der Afterhaut), Bildung von verhärteten Kotbällen oder eine Stuhlinkontinenz (Unfähigkeit Stuhlgang willkürlich zurückzuhalten) verursacht werden.

Behandlung

Bei erstmaliger oder ehr seltener Verstopfung, kann Ihnen fastmed.de verschiedene Medikamente zur Behandlung anbieten.

Sollte diese Behandlung nach kurzer Zeit nicht helfen, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Dieser wird durch unterschiedliche Untersuchungen fest stellen welche Art der Obstipation vorliegt und einen dementsprechenden Behandlungsplan aufstellen.

Mein Tipp:

Agiolax® Granulat

 

 

Die pflanzliche Alternative zur Lösung einer Verstopfung.

Dulcolax®

 

 

 

Ein gut wirksames und weltweit bekanntes Präparat

Lactulose® Sirup

 

 

 

Dieses Mittel können gerade Schwangere und Stillende gut verwenden.

 

Diese Produkte können Sie gern bei fastmed.de bestellen und dabei sparen.

Neukunden profitieren von unseren Kennenlern – Gutschein. 

 

 

Leave a comment

Your email address will not be published.

*